Wie alles anfing

Als ich klein(er) war, schmökerte ich schon gerne in Geschichtsbücher, die meine Großeltern mir geschenkt hatten. Bis heute faszinieren mich Filme, Spiele und Bücher, die vor historischer Kulisse spielen und es schaffen, gleichzeitig zu unterhalten und zu belehren. Auf der nahe Frankfurt gelegenen Saalburg haben wir schon als Schulkinder die Schlachten zwischen Germanen und Römern mit Schneebällen nachgestellt. Als ich dann auch noch Latein als zweite Fremdsprache gewählt habe, war es wohl endgültig um mich geschehen. 

Hier sei auch noch Andreas Nick herzlich gedankt, der mir nicht nur Latein beigebracht hat (ich könnte inzwischen nicht mal mehr eine Pizza auf Latein bestellen), sondern mir auch einige Passagen des Manuskripts ins Lateinische übersetzt hat. Jawohl lieber Leser: in meinem Buch wirst Latein lesen! Ohne Untertitel! Manchmal sogar ohne Übersetzung! Und schon hebt sich das Niveau in ungeahnte Höhen!