Die dritte Rezension

So schlecht kann das Buch nicht sein: auch Ninni hat "Aller Tage Morgen" gelesen und diese positive Rezension in ihrem Blog veröffentlicht:

ein interessanter Roman, mit fundiertem geschichtlichen Hintergrund, aber mit Sicherheit ohne Langeweile

Zur Rezension geht's hier:

http://ninnistestblog.com/2014/01/18/aller-tage-morgen-ebook/

Personen in "Aller Tage Morgen" - Germanicus

Nero Claudius Germanicus ist Sohn des Drusus und wie sein Vater ein römischer Feldherr, bekannt durch seine Feldzüge in Germanien. Er ist Großneffe des ersten römischen Kaisers Augustus, von diesem war er als Nachfolger des Tiberius im Amt des Princeps vorgesehen.

Gemeinsam mit Armin wird er in der Akademie zum Offizier ausgebildet. Die beiden verbindet von Beginn an eine innige Feindschaft. Germanicus macht die Germanen im Allgemeinen und damit auch Armin für den Tod seines Vaters verantwortlich. Armins Bruder Finn wird sein Freund, als ihm dieser nach einer durchzechten Nacht das Leben rettet.

Nichts wünscht sich Germanicus sehnlicher, als den Traum seines Vaters zu erfüllen und die germanischen Stämme ein für alle mal zu unterwerfen.

 

Germanicus.jpg

Personen in "Aller Tage Morgen" - Armin

Armin ist der Sohn des Fürsten Segimer, Neffe von Ingomar. Wird gemeinsam mit seinem Bruder Finn nach Rom gebracht und dort ausgebildet. Dort erhält er den Namen, unter dem er zur Legende wurde: Arminius. 

Er verdient sich aufgrund seiner Führungskraft und Tapferkeit während des pannonischen Aufstands die Ritterwürde und wird Bürger Roms. Armin begleitet Varus zurück in seine germanische Heimat, um zwischen den Römern und seinem Volk zu vermitteln. Dort angekommen, verliebt er sich in Thusnelda und heiratet sie gegen den Willen ihres Vaters Segestes.

Konfrontiert mit der Härte der römischen Gesetze gegenüber seiner eigenen Sippe, muss er sich entscheiden: bleibt er loyal gegenüber Rom, dem er Treue geschworen hat? Oder führt er sein Volk zum Aufstand gegen die Besatzer?


 

Inhalt von "Aller Tage Morgen"

Am Anbeginn der Geschichte Deutschlands:

Die römische Armee erobert Germanien. Armin und Finn, Söhne eines mächtigen Fürsten, werden als Geiseln nach Rom verschleppt. Als Soldaten ausgebildet und in der Schlacht zu tapferen Kriegern gereift, trennen sich ihre Wege. Armin kehrt in seine Heimat zurück, um zwischen seinen germanischen Landsleuten und dem neuen, ambitionierten römischen Statthalter Varus zu vermitteln.

Als die Herrschaft Roms immer grausamer wird, muss Armin sich endgültig für eine Seite entscheiden. Aber er kann die Römer nur angreifen, wenn er Varus und seine eigenen Ideale verrät - und gegen seinen eigenen Bruder kämpft.